Anmeldung bei der Stadt und Visaangelegenheiten

Mann bei der Anmeldung mit Pass


Anmeldung bei der Stadt und Visa-Angelegenheiten

Nach Ihrer Ankunft in Bochum müssen Sie einige Formalitäten erledigen. Je nachdem, welche Staatsangehörigkeit Sie besitzen, unterscheiden sich diese Formalitäten. Bitte klicken Sie auf die für Sie relevanten Reiter und informieren Sie sich:

Studierende aus EU-Staaten ↓

In Deutschland müssen sich alle Bürger beim Einwohnermeldeamt (Bürgerbüro) der Stadt, in der sie wohnen, anmelden. Die Anmeldung sollte innerhalb von zwei Wochen nach Ihrem Umzug (auch innerhalb Deutschlands) erfolgen.
In Bochum gehen Sie dazu zum Bürgerbüro Ihres Stadtteils, z.B. im Uni-Center. Dort werden Ihre Daten registriert. Welche Dokumente (Checkliste: Anmeldung bei der Stadt) dafür nötig sind, sehen Sie in unserer Information in der rechten Spalte.
Wir empfehlen die Anmeldung in Begleitung einer deutschsprachigen Person.

Nach der Anmeldung erhalten Sie automatisch eine deutsche Steueridentifikationsnummer (falls Sie in Deutschland arbeiten möchten) und werden für den Rundfunkbeitrag (siehe FAQs) angemeldet.


Studierende aus nicht-EU-Staaten ↓

Studierende aus nicht-EU-Staaten müssen sich sowohl bei der Stadt anmelden, als auch ihren Aufenthaltsstatus klären.

1. Schritt: Anmeldung bei der Stadt
In Deutschland müssen sich alle Bürger beim Einwohnermeldeamt (Bürgerbüro) der Stadt, in der sie wohnen, anmelden. Die Anmeldung sollte innerhalb einer Woche nach Ihrem Umzug (auch innerhalb Deutschlands) erfolgen.
In Bochum gehen Sie dazu zum Bürgerbüro Ihres Stadtteils, z.B. im Uni-Center. Dort werden Ihre Daten registriert. Welche Dokumente (Checkliste: Anmeldung bei der Stadt) dafür nötig sind, sehen Sie in unserer Information in der rechten Spalte.
Wir empfehlen die Anmeldung in Begleitung einer deutschsprachigen Person.
Nach der Anmeldung erhalten Sie automatisch eine deutsche Steueridentifikationsnummer (falls Sie in Deutschland arbeiten möchten) und werden für den Rundfunkbeitrag (siehe FAQs) angemeldet.

2. Schritt: Visa-Angelegenheiten
Studierende aus nicht-EU-Staaten benötigen in der Regel ein Visum für ihren Aufenthalt in Deutschland. Falls Sie ein Visum in Deutschland beantragen oder Ihren Aufenthalt verlängern möchten, ist das Ausländerbüro der Stadt/Region, in der Sie wohnen, für Sie zuständig. In Bochum finden Sie das Ausländerbüro im Rathaus.
In der Regel werden Sie nach Ihrer Anmeldung bei der Stadt postalisch zu einem Termin zur Visa-Verlängerung eingeladen. Welche Dokumente (Checkliste: Visa-Angelegenheiten) dafür nötig sind, sehen Sie in unserer Information in der rechten Spalte.
Für Austausch-Studierende bieten wir regelmäßig Gruppentermine zu Beginn des Semesters an, zu denen wir eine Begleitung zum Ausländerbüro anbieten.


Falls Sie Unterstützung für die Anmeldung bei der Stadt benötigen oder Hilfe beim Ausländerbüro der Stadt Bochum, können Sie uns gerne kontaktieren.


Bitte beachten Sie, dass die vom RUBiss Team recherchierten Informationen keine rechtsverbindliche Auskunft darstellen und auch nicht die Auskunft von Fachleuten für das jeweilige Thema ersetzen können. Wir empfehlen Ihnen immer sich zusätzlich bei der Auslandsvertretung oder beim lokalen Ausländerbüro individuell beraten zu lassen.

RUBiss Logo


Anmeldung bei der Stadt

Bürgerbüro Querenburg (Uni-Center)
Querenburger Höhe 256
44777 Bochum
Phone: +49(0)234 910-91 22
Fax: +49(0)234 910-91 35

Terminvereinbarung

Bürgerbüro Mitte (Rathaus)
Querenburger Höhe 256
44777 Bochum
Phone: +49(0)234 910-91 22
Fax: +49(0)234 910-91 35

Terminvereinbarung

Visa-Angelegenheiten

Ausländerbüro Bochum
Willy-Brandt-Platz 2-6
44777 Bochum
Tel.:+49 (0) 234 910-24 00
Fax: +49 (0) 234 910-19 94

Öffnungszeiten
Kostenübersicht

Downloads

Checkliste: Anmeldung bei der Stadt   (111.0 kB)

Checkliste: Visa-Angelegenheiten   (192.0 kB)

FAQ Rundfunkbeitrag   (256.5 kB)

Ansprechpartner/in

Theodoros Markakidis



Joana Dewender